„Mit der ganzen Kamera-Crew und teilweise bis zu 25 Leuten in einem Raum, der kaum fünfzig Quadratmeter groß ist, ist eine ganze Menge“ – Gerard Butler über „Hunter Killer“.

Gerard Butler schlüpft in dem neuen Actionfilm „Hunter Killer“ in die Rolle des U-Boot-Kapitäns Joe Glass. Der politisch aufgeladene Thriller, in dem auch Oscarpreisträger Gary Oldman (The Darkest Hours) zu sehen ist, erzählt die Geschichte von U.S. Navy Seals im Einsatz. Regie führte Donovan Marsh (Avenged).
 
Als der russische Präsident Zakarin (Alexander Diachenko) von seinem Verteidigungsminister entführt wird, begibt sich U-Boot-Kapitän Joe Glass (Gerard Butler) mit Hilfe einer Elite-Einheit von Navy Seals, darunter Admiral Charles Donnegan (Gary Oldman), auf ein waghalsiges Rettungs-Manöver in russische Gewässer, um einen drohenden Dritten Weltkrieg zu verhindern. In „Hunter Killer“ sind auch Rapper Common (The Hate U Give), Caroline Goodall (The Dressmaker) und Zane Holst (Kadence) zu sehen.




Gerard Butler ist einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods und deckt mit seinen bisherigen Rollen eine breite Palette von Actionfilmen bis zu Dramen ab. Neben „Hunter Killer“ ist er aktuell auch in Jamie Foxx’ Komödie „All-Star Weekend“, dem Actionfilm „Angel Has Fallen“, dem Animationsfilm „Naya Legend of the Golden Dolphin“ und dem Blockbuster „Afterburn“ zu sehen. Außerdem schlüpft er für „Den Of Thieves 2“ erneut in die Rolle von “Big Nick“ O’Brien. 

FilmInside-Reporterin Rachel Kasuch traf Gerard Butler zum Interview und sprach mit ihm über die Dreharbeiten zu „Hunter Killer“, Fans, Social Media, Platzangst und mehr. „Um ehrlich zu sein, könnte ich viel besser in Sachen Instagram sein“, gesteht Butler. „Ich liebe die Möglichkeit, dass du etwas veröffentlichst, die Leute es sehen und darauf reagieren können. Sie bekommen ein wenig von deiner Welt mit.“ 

Um mehr über Gerard Butler und „Hunter Killer“ zu erfahren, schaut euch unser exklusives Video-Interview hier an.

Und hier geht’s zum Trailer: