„Ich erinnere mich, dass ich mal von einem Stormtrooper auf einer Halloween-Party in die Enge getrieben wurde.“ Phoebe Waller-Bridge über „Star Wars”

„SOLO: A Star Wars Story“, das mit Spannung erwartete Prequel zur Kult-Reihe, das die Geschichte von Han Solo erzählt, kommt endlich in die Kinos! Alden Ehrenreich, der mit dieser legendären Rolle in die Fußstapfen von Harrison Ford tritt, nimmt uns mit zu den Anfängen des galaktischen Abenteuers, seiner Beziehung zu Chewbacca, Lando Calrissian und dem Millennium-Falken.




SOLO erzählt die Geschichte des jungen Han Solo (Alden Ehrenreich), der unsterblich in Qi’ra (Emilia Clarke) verliebt ist und auf seiner Reise durch die Galaxie zum ersten Mal auf Chewbacca (Joonas Suotamo) und Lando Calrissian (Donald Glover) trifft. Solo wird in einen Raubzug verwickelt, er soll gemeinsam mit Beckett und Val (Woody Harrelson und Thandie Newton) Coxaium, ein seltenes, teures Mineral, das als Treibstoff verwendet wird, stehlen. Um das Leben seiner Freunde zu retten, sieht er sich schließlich gezwungen, für den Bösewicht Dryden Vos (Paul Bettany) zu arbeiten, der die Kontrolle über den mächtigen Treibstoff an sich reißen will. 

Regie führte Oscar-Preisträger Ron Howard („A Beautiful Mind“). Alden Ehrenreich wurde von Stephen Spielberg höchst persönlich entdeckt. Er spielte in Woody Allens Oscar-prämiertem Drama „Blue Jasmine“ und war an der Seite von George Clooney in der Coen-Brothers-Komödie „Hail Caesar“ zu sehen. Donald Glover wurde zuletzt mit einem Golden Globe und einem Emmy für seine Rolle in der erfolgreichen TV-Show „Atlanta“ ausgezeichnet. Seine Stimme leiht er im kommenden Jahr Simba im „König der Löwen“. Emilia Clarke, die man vor allem als Daenerys Targaryen in „Game of Thrones“ kennt, wird als nächstes in dem Thriller „Above Suspicion“ von Phillip Noyce mitspielen.

FilmInside traf die SOLO-Stars Alden Ehrenreich, Donald Glover, Emilia Clarke, Paul Bettany, Phoebe Waller-Bridge, Woody Harrelson, Thandie Newton, Joonas Suotamo und Regisseur Ron Howard zum Interview und sprach mit ihnen über ihre ersten Erinnerungen an „Star Wars“. „Es hat mein Leben als Kind verändert, weil es mich aus einem sehr tristen, grauen London der 70er Jahre herausgeholt und in ein fremdes Universum geführt hat”, gibt Paul Bettany zu. „Deinen Namen auf dem Plakat zu sehen, mit diesem Schriftzug, ist unglaublich.“ 

Um mehr über die Darsteller und ihre „Star Wars“-Erinnerungen zu erfahren, schaut euch unser Interview unten an.

Hier geht’s zum exklusiven Interview mit dem „SOLO: A Star Wars Story“-Cast:

„SOLO: A Star Wars Story“ startet am 24. Mai in den deutschen Kinos.

Und hier geht’s zum Trailer: